Hier finden Kurs und Schulung statt
Open Source Schulung:

JavaFX

JavaFX erlaubt es Webanwendungen zu entwickeln, die sich wie Desktopanwendungen anfühlen. Java-Entwicklern stehen die bereits bekannten Widgets und Funktionen zur Verfügung. Dank Java-Plugin laufen die so erstellte Anwendungen auf etwa 70% aller Desktop-Computer mit Internetanschluss.

Und nicht nur das: als offizieller Nachfolger von Java Swing bietet JavaFX eine leistungsstarke Plattform für "Rich Internet Desktop" Anwendungen. Dazu verbindet JavaFX Desktopanwendungen mit Hilfe von WebKit mit Webtechnologien wie HTML5,JavaScript und CSS.

Die Kursteilnehmer lernen, wie man die Fähigkeiten von JavaFX nutzen kann, um grafisch anspruchsvolle Benutzeroberflächen zu entwerfen. Außerdem werden grundlegende Begriffe sowie fortgeschrittene Konzepte von JavaFX thematisiert.

Die im Kurs vermittelte Theorie wird durch praktische Übungen ergänzt und auf konkrete Beispiele aus dem Entwickler-Alltag angewendet.

Preis

2 Tage, 934,00 € + 19% MwSt. = 1.111,46 €

Volle 8 Zeitstunden pro Tag, komplette Grundausstattung an Originalliteratur, freier Internetzugang überall, Leihnotebook, Vollpension, Getränke (besondere Weinsorten werden separat abgerechnet), Gebäck, selbstgebackene Kuchen, Sauna, Rahmenprogramm.

Zusatz- oder Minderleistungen auf Wunsch:

Aufpreis für Übernachtung im Zweibettzimmer (großes, komfortables Zimmer) 59,00 € + 7% MwSt. = 63,13 €pro Nacht
Aufpreis für Übernachtung in der Linuxhotel-WG 83,00 € + 7% MwSt. = 88,81 €pro Nacht
Aufpreis für Einzelzimmer (nach Verfügbarkeit, bitte rechtzeitig buchen) 129,00 € + 7% MwSt. = 138,03 €pro Nacht
Preisnachlaß bei Verzicht auf die Vollpension -29,41 € + 19% MwSt. = -35,00 €pro Tag
Preisnachlaß bei Verzicht auf das Rahmenprogramm -8,40 € + 19% MwSt. = -10,00 €pro Abend

Steuerliche Absetzbarkeit * Stornobedingungen

Termine

Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin

Dozenten

Gerrit Grunwald arbeitet als Senior Software Engineer bei der Canoo Engineering AG (Schweiz). Dort ist er unter anderem verantwortlich für Visualisierungen aller Art (hauptsächlich Custom Controls, UI Design etc.). Sein Interesse gilt dabei im Besonderen JavaFX, Java Swing und HTML5. Desweiteren ist er interessiert an Java als Sprache auf Embedded Plattformen wie bspw. BeagleBoard xM und Raspberry PI. Er ist Committer im JFXtras Projekt und hat auch eine eigene Bibliothek Namens “SteelSeries” für Java Swing, HTML5 und JavaFX entwickelt. Als Gründer und Leader der Java User Group in Münster (Westfalen) sowie als Co-Lead der JavaFX Community zusammen mit James Weaver (Oracle) ist er aktiv in der Java Community eingebunden. Er trägt zudem auf nationalen sowie internationalen Konferenzen und Java User Groups vor.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmer sollten bereits Erfahrung in der Entwicklung von Java-Anwendungen haben, wie Sie sie z.B. in der Schulungen Java Programmierung erlernen können.

Falls Sie hier unsicher sind, beraten wir Sie gerne, per Mail oder telefonisch.

Kursinhalt

Einführung in JavaFX

Unterschied zu Swing

Controls und Layouts

Graphics, Animationen, Transitions und Charts

Tooling

Zeitlicher Ablauf