Archiv für den Monat: November 2013

Neue Themen: systemd und LXC

Ich habe eine Zeit lang gerne OpenVZ zur Virtualisierung genutzt. Der OpenVZ-Patch hat es aber nie in den offiziellen Kernel geschafft, da die Änderungen den Entwicklern auf der einen Seite zu spezifisch sind, und auf der anderen Seite in Konflikt mit bestehenden Kernel-Features stehen. So ist mir hier wieder passiert, was ich schon ein paar Mal mit Out-of-Tree-Erweiterungen des Kernels erlebt habe: Eine neue Version der Distribution unterstützt die Erweiterung plötzlich nicht mehr.

Um so mehr freue ich mich über LXC, die offizielle Container-Lösung für den Linux Kernel. Eigentlich saß ich mit Erkan Yanar auf der Open-Rhein-Ruhr zusammen, um mit ihm über eine Schulung dazu zu sprechen. Dabei wurde klar, dass man LXC nur verstehen kann, wenn man sich auch mit Kernel Namespaces, Capabilities und Cgroups auskennt. Alles Themen, die für Linux-Sysadmins eh auf der Tagesordnung stehen – spätestens mit dem Umstieg auf systemd, der bei SuSE und RedHat bereits fest geplant ist, und auch bei Debian aktuell diskutiert wird.

Daher haben wir diese Themen zu einem weiteren, neuen Kurs zusammengestellt, den ich Linux Admin Update genannt habe. Ich bin mir nur mit dem Namen nicht sicher. Vielleicht wäre „systemd“ der bessere Titel, denn dass ist wohl das Teilthema, dass am bekanntesten ist und dass wie LXC die anderen Teilthemen voraussetzt. Was denkt ihr?

Neue Themen: Django und Mercurial

Ruby on Rails oder Python mit Django – das war die Frage die sich einige LinuxTag Mitglieder und ich im Sommer bei einem Workshop hier im Linuxhotel gestellt haben. Unser bestehendes LinuxTag Konferenztool ist doch schon etwas betagt, und wir wollten gerne eine Lösung mit einem moderneren Unterbau haben. Um die Frage zu beantworten, haben wir einen Shootout-Workshop gemacht und jeweils einen Tag lang begonnen unser altes Tool nach zubauen. Dabei habe ich Django kennen und vor allem seine Modularität schätzen gelernt.

Ruby on Rails Schlungen haben wir schon länger im Angebot. Nun konnte ich mit Johannes Spielmann einen erfahrenen Entwickler für unsere neue Django Schulung gewinnen.

Gleichzeitig haben wir noch Johannes Lieblingsversionskontrollsystem Mercurial SCM ins Programm genommen. Ich bin gespannt, wie es sich gegen unsere git und subversion Kurse schlägt 😉