Archiv für den Monat: Januar 2014

Interview mit Patrick Ben Koetter zum Postfix-Kurs

Künftig wollen wir euch hier im Blog auch unsere Kurse und Referenten vorstellen. Den Anfang macht dabei Patrick Ben Koetter, der in der nächsten Zeit sowohl eine Schulung zum Postfix-Mailserver (Termine Ende März und Anfang Oktober), als auch zum Mailfilter amavisd-new (Termine Anfang Mai und Ende Oktober) bei uns abhält.

Patrick ist seit vielen Jahren im Postfix-Umfeld aktiv. Seine Firma sys4 berät Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister sowie Landes- und Bundesbehörden. Als Autor des Buchs über Postfix, das sich weltweit zum Beststeller entwickelt hat, hat er sich einen Ruf als einer der führenden Experten erarbeitet. Zudem engagiert er sich ehrenamtlich in namhaften Projekten: Bei Postfix ist er allgegenwärtig auf den Mailinglisten, um Nutzern unter die Arme zu greifen, und trägt mit Dokumentation und der Konzeption neuer Features zur Weiterentwicklung bei. Mittlerweile betreibt er gemeinsam mit Co-Autor Ralf Hildebrandt sogar die offizielle deutsche Postfix-Website.

Auch beim Dovecot IMAP-Server, beim Mailfilter amavisd-new, als Postmaster von python.org, als Mitentwickler des Mailman-Listenmanagers sowie der Web-GUI Modoboa ist er aktiv, und seine Firma sponsert auch schon ‚mal die Entwicklung eines Features. Selbst vor komplizierten Themen schreckt er nicht zurück – als Mitautor des RFC zu IMAP Special Use, das die Verwaltung von Funktionsordnern vereinfacht, sowie als Mitglied der IETF Working Group zum Thema Outbound Abuse steckt er tief in der Materie drin.

Diese Erfahrung möchte Patrick, der sich im Studium mit amerikanischer Kulturgeschichte auseinandergesetzt hat und sich selbst als IT-Autodidakt bezeichnet, auch an andere weitergeben:

„Wichtig ist mir, dass in meinen Schulungen nicht einfach nur stupide Fallbeispiele abgearbeitet werden, sondern die Teilnehmer Hilfe zur Selbsthilfe bekommen. Durch zahlreiche Praxisübungen im Kurs, aus deren Fehlern wir gemeinsam lernen, möchte ich die Teilnehmer hin zur Entscheidungsfähigkeit auch bei komplexen Alltagssituationen führen – kurzum, ich will sie mündig machen, eigene, fundierte Entscheidungen zu treffen“, sagt er.

Anhand von Postfix‘ zwei Hauptaufgaben, dem Routen und dem Filtern von Nachrichten, erörtert Patrick im fünf Tage dauernden Kurs, wie der Mailserver intern funktioniert.

„Wichtig ist mir dabei, dass die Teilnehmer anschließend in der Lage sind, auch komplexe Sachverhalte selbst zu debuggen – das Handwerkszeug dazu vermittelt ihnen der Kurs, den ich dazu in diesem Jahr extra neu konzipiert und umgestaltet habe. Das Kredo dabei: Mehr Kurs, weniger Philosophie.“

Dabei richtet sich der Postfix-Kurs sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene, während der amavisd-new-Kurs auf dem Gelernten aufbaut. In beiden Kursen sind noch Plätze frei!