Hier finden Kurs und Schulung statt
Open Source Schulung:

Malware-Analyse

Linux-Malware statisch und dynamisch analysieren

Malware für Linux - gibt es nicht? Gibt es doch! KillDisk verschlüsselt Daten und gibt sie nur gegen Lösegeld frei, Mirai übernimmt Embedded-Geräte und macht sie zum Teil eines Botnets und heimlich eingeschleuste Miner generieren Kryptowährungen zugunsten des Angreifers und auf Kosten des Eigentümers. In diesem Kurs behandeln wir Malware-Analyse für Linux-Malware, um rasch nach der Infektion einige Fragen beantworten zu können: Wie kam der Eindringling auf das System? Welchen Schaden hat er angerichtet? Wie hat er versucht, sich weiterzuverbreiten? Und wie entfernt man ihn restlos? Wir beantworten diese Fragen gemeinsam anhand von echten Malware-Samples in Form von ELF-Binaries und Shell- und PHP-Skripten.

Preis

2 Tage, 980,00 € + 19% MwSt. = 1.166,20 €

Volle 8 Zeitstunden pro Tag, komplette Grundausstattung an Originalliteratur, freier Internetzugang überall, Leihnotebook, Vollpension, Getränke (besondere Weinsorten werden separat abgerechnet), Gebäck, selbstgebackene Kuchen, Sauna, Rahmenprogramm.

Zusatz- oder Minderleistungen auf Wunsch:

Aufpreis für Übernachtung im Zweibettzimmer (großes, komfortables Zimmer) 59,00 € + 7% MwSt. = 63,13 €pro Nacht
Aufpreis für Übernachtung in der Linuxhotel-WG 83,00 € + 7% MwSt. = 88,81 €pro Nacht
Aufpreis für Einzelzimmer (nach Verfügbarkeit, bitte rechtzeitig buchen) 129,00 € + 7% MwSt. = 138,03 €pro Nacht
Preisnachlaß bei Verzicht auf die Vollpension -29,41 € + 19% MwSt. = -35,00 €pro Tag
Preisnachlaß bei Verzicht auf das Rahmenprogramm -8,40 € + 19% MwSt. = -10,00 €pro Abend

Steuerliche Absetzbarkeit * Stornobedingungen

Termine

06.02 - 07.02.20 KW 06 Anmeldung Malware-Analyse
oder
nennen Sie uns Ihren Wunschtermin

Dozenten

Marian Kogler ist Geschäftsführer der syret GmbH, einem Unternehmen aus Halle an der Saale, das sich mit IT-Sicherheit und IT-Forensik beschäftigt. Er hat unter anderem Malware-Samples für das CERT eines deutschen Landes analysiert.

Teilnahmevoraussetzungen

Grundsätzliche Shell-Scripting-Kenntnisse, Kenntnisse der C-Standard-Library und PHP-Kenntnisse werden vorausgesetzt, um die Malware-Samples verstehen zu können. Python-Kenntnisse sind notwendig, um die eingesetzten Tools anwenden und erweitern zu können. x86-Assembler-Kenntnisse sind vorteilhaft.

Falls Sie hier unsicher sind, beraten wir Sie gerne, per Mail oder telefonisch * (unter +49-201 8536-600 erreichen Sie werktags von 9-17 Uhr Herrn Martin Gerwinski oder Frau Laura Trinowitz) .

Kursinhalt

Einführung

Statische Analyse

Dynamische Analyse

Disassemblierung und Dekompilierung

Praxisaufgabe: Selbstständige Analyse einer komplexen Malware mit Unterstützung

Zeitlicher Ablauf

Datenschutzerklärung  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Dienste bereitzustellen. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    weitere Infos