Hier finden Kurs und Schulung statt
Open Source Schulung:

Boost C++ Bibliotheken

Boost stellt eine qualitativ sehr hochwertige Sammlung von in einem "Peer Review"-Prozess entstandenen Softwarekomponenten dar, deren Lizenz die Verwendung sowohl in Open Source wie auch Closed Source Software ermöglicht. Viele Neuerungen des C++11-Standards wurden ursprünglich für Boost entwickelt. Entsprechend ist es mit Boost auch möglich, viele Techniken neuerer C++-Standards auch mit C++98-Compilern (und auch über Plattformgrenzen hinweg) zu nutzen.

Der Kurs führt Teilnehmer in die Verwendung ausgewählter Boost-Bibliotheken ein. Pro Kurstag werden drei Boost-Bibliotheken vertieft eingeführt, viele weitere der insgesamt rund 130 Bibliotheken werden in dem Umfang besprochen, wie es für die Entwicklung eines integrierten Beispiels über den Kursverlauf hinweg notwendig ist. Hierbei wird auch auf Bibliotheken eingegangen, die die Nutzung vieler C++11-Techniken mit C++98/03-Compilern ermöglichen. Der Kurs umfasst zudem eine kurze Einführung in das CMake Build-System, insoweit dies für die Übersetzung der Beispiele notwendig ist.

Da Boost und CMake sehr portabel sind, können Teilnehmer auch auf ihren eigenen Laptops mit der Verwendung unter anderen Betriebssystemen als Linux experimentieren. Die im Kurs entwickelten Beispiele stützen sich jedoch auf eine im Kursverlauf selbst übersetzte Installation von Boost unter Linux. Seitens der Kursleitung kann die Verwendbarkeit der bereitgestellten Beispiele und Referenzlösungen auf "fremden" Systemen nicht sichergestellt werden. Bei Problemen mit der Verwendung von Boost unter anderen Betriebssystemen wird in sofern auf Linux und die bereitgestellten Kurs-Laptops ausgewichen.

Preis

3 Tage, 1.050,00 € + 19% MwSt. = 1.249,50 €

Volle 8 Zeitstunden pro Tag, komplette Grundausstattung an Originalliteratur, freier Internetzugang überall, Leihnotebook, Vollpension, Getränke (besondere Weinsorten werden separat abgerechnet), Gebäck, selbstgebackene Kuchen, Sauna, Rahmenprogramm.

Zusatz- oder Minderleistungen auf Wunsch:

Aufpreis für Übernachtung im Zweibettzimmer (großes, komfortables Zimmer) 59,00 € + 7% MwSt. = 63,13 €pro Nacht
Aufpreis für Übernachtung in der Linuxhotel-WG 83,00 € + 7% MwSt. = 88,81 €pro Nacht
Aufpreis für Einzelzimmer (nach Verfügbarkeit, bitte rechtzeitig buchen) 129,00 € + 7% MwSt. = 138,03 €pro Nacht
Preisnachlaß bei Verzicht auf die Vollpension -29,41 € + 19% MwSt. = -35,00 €pro Tag
Preisnachlaß bei Verzicht auf das Rahmenprogramm -8,40 € + 19% MwSt. = -10,00 €pro Abend

Steuerliche Absetzbarkeit * Stornobedingungen

Termine

Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin

Dozenten

Dr. Rüdiger Berlich ist Geschäftsführer von Gemfony scientific, einer Ausgründung des Karlsruhe Institute of Technology. Gemfony beschäftigt sich besonders mit dem Thema 'parametrische Optimierung'. Die von ihm entwickelte, rund 130.000 Zeilen Code umfassende Optimierungsumgebung Geneva stützt sich maßgeblich auf die Boost Bibliothekssammlung. U.a. für die Computerzeitschrift iX hat er zahlreiche Artikel zu den Themen Boost und C++ verfasst. In einem früheren Leben war er Gründer und Geschäftsführer der britischen Niederlassung der damaligen SuSE Linux AG, sowie Technical Manager der US-Niederlassung. Mit Linux und Open Source befasst er sich seit über 20 Jahren.

Teilnahmevoraussetzungen

Falls Sie hier unsicher sind, beraten wir Sie gerne, per Mail oder telefonisch.

Kursinhalt

Der Kurs führt unter Anderem in die folgenden Bibliotheken ein:

Die Vorstellung umfasst Programmierbeispiele und Aufgaben. Kleinere Boost-Bibliotheken (Beispiele: Smartpointer, Boost.Function, Boost.Bind, ...) werden zur Auflockerung zwischendurch vorgestellt, wenn sie bei den Beispielen Vorteile bringen. Darüber hinaus sollen weitere Bibliotheken nach Wunsch der Teilnehmer gemeinsam erarbeitet werden. Der Kurs beinhaltet auch eine Diskussion der kommerziellen Verwendbarkeit von Boost sowie aktueller Trends.

Zeitlicher Ablauf