Hier finden Kurs und Schulung statt
Open Source Schulung:

DNS Sicherheit

Das DNS Protokoll wie wir es heute im Internet oder in internen Netzwerken benutzen hat ein Sicherheitsproblem: DNS Daten können auf dem Transportwege gefälscht, und falsche DNS Daten können in in DNS Server eingeschleust werden. Da so gut wie alle Internet-Protokolle DNS benutzen, kann diese Lücke im DNS benutzt werden um bekannte Sicherheitssysteme (wie z.B. SSL Zertifikate oder Same-Origin-Policy in JavaScript) auszuheben oder zu umgehen.

Moderne DNS-Server kommen mit einer Reihe von Funktionen um die Sicherheitsprobleme des DNS-Protokols zu bändigen. In diesem Kurs erklären wir die Angriffsvektoren. Und zeigen Lösungsmöglichkeiten wie

Preis

2 Tage, 1.198,00 € + 19% MwSt. = 1.425,62 €

Volle 8 Zeitstunden pro Tag, komplette Grundausstattung an Originalliteratur, freier Internetzugang überall, Leihnotebook, Vollpension, Getränke (besondere Weinsorten werden separat abgerechnet), Gebäck, selbstgebackene Kuchen, Sauna, Rahmenprogramm.

Zusatz- oder Minderleistungen auf Wunsch:

Aufpreis für Übernachtung im Zweibettzimmer (großes, komfortables Zimmer) 59,00 € + 7% MwSt. = 63,13 €pro Nacht
Aufpreis für Übernachtung in der Linuxhotel-WG 83,00 € + 7% MwSt. = 88,81 €pro Nacht
Aufpreis für Einzelzimmer (nach Verfügbarkeit, bitte rechtzeitig buchen) 129,00 € + 7% MwSt. = 138,03 €pro Nacht
Preisnachlaß bei Verzicht auf die Vollpension -29,41 € + 19% MwSt. = -35,00 €pro Tag
Preisnachlaß bei Verzicht auf das Rahmenprogramm -8,40 € + 19% MwSt. = -10,00 €pro Abend

Steuerliche Absetzbarkeit * Stornobedingungen

Termine

06.02 - 10.02.17 KW 06 Anmeldung DNS und Bind und DNS Sicherheit
09.02 - 10.02.17 KW 06 Anmeldung DNS Sicherheit
oder
nennen Sie uns Ihren Wunschtermin

Dozenten

Der Trainer Carsten Strotmann arbeitet seit über 15 Jahren mit Linux/Unix und DNS in TCP/IP Netzen. Seit 2003 betreut er das Trainingsprogramm bei den DNS Spezialisten von Men & Mice und gibt weltweit Schulungen zu den Themen DNS, DNSSEC, DHCP und IPv6. Er arbeitet eng mit den Herstellern von DNS Software zusammen (ISC BIND, NLNetLabs NSD/unbound und Microsoft DNS) und ist aktiv in den RIPE und IETF DNS Arbeitsgruppen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Schulung wird in deutscher Sprache gehalten, die Kursunterlagen und viele Internet-Quellen sind in englischer Sprache verfügbar.

Vorausgesetzt werden Grundlagen der Unix/Linux-Kommandozeile (Shell) und die Benutzung eines Unix/Linux Editors auf der Textkonsole (vi, nano, emacs, ...) sowie gute Kenntnisse der DNS Namensauflösung (Arbeitsweise von "resolving" DNS Servern und die Delegation des DNS Namensraumes (diese DNS Kenntnisse werden im Kurs DNS & BIND vermittelt).

Falls Sie hier unsicher sind, beraten wir Sie gerne, per Mail oder telefonisch.

Kursinhalt

Die Sicherheitsprobleme des DNS

TSIG - Transaction Signatures

DNS Denial-of-Service Angriffe

DNS Server Software und Betriebssysteme

DNSSEC

DNSSEC in der Praxis - Validierung

Hinweis: DNSSEC wird im Kurs DNSSEC & DANE tiefer behandelt.

Zeitlicher Ablauf