LPI Level 2

Prüfungsvorbereitung für die Linux Zertifizierung LPIC2

Der Inhalt dieser Schulung wird durch die Wissenslücken der Teilnehmer bestimmt. Unser LPI-Vorbereitungskurs wendet sich an Linux-Erfahrene, die gezielt ihre fachlichen Lücken füllen möchten, ohne Zeit dadurch zu vergeuden, Bekanntes nochmal hören zu müssen.

Unsere LPI-Vorbereitungskurse sind somit eine Kombination aus kostengünstiger Gruppenschulung und Individualunterricht. Der Kurs ist nicht komplett individuell für Sie allein zusammengestellt, aber Sie zahlen auch nur einen Bruchteil der Kosten eines Einzel-Lehrers. Das lückenbasierte Konzept dieser LPI-Schulung adaptiert sich automatisch immer wieder auf die Themen, die schwierig sind. In Anbetracht der bereits Linux-erfahrenen Zielgruppe halten wir diesen Ansatz für erheblich besser und effektiver als feste Kursprogramme:

  • Lücken werden automatisch zum Kursthema, erfahrungsgemäß haben die meisten Teilnehmer ähnliche Lücken, dies ändert sich jedoch ständig und unsere Dozenten sind souverän genug, sich sofort darauf einzustellen.
  • Bekannte Themen werden automatisch nicht geschult, so bleibt mehr Zeit für schwierigere Themen

Voraussetzungen

Sie sollten die LPIC1 Prüfung bestanden haben und mit den Inhalten noch vertraut sein. Des weiteren sollten Sie mit den in unserer Schulung Linux Netzwerkdienste behandelten Diensten (u.a. bind9, postfix, apache, PAM ...) bereits erste Erfahrung gesammelt haben. In dieser Prüfungsvorbereitung ist nur Zeit für eine Wiederholung und Vertiefung.

Inhalt

Hier eine Liste der LPI 2-Themen:

Prüfung 201

  • Thema 200 - Kapazitätsplanung
    • 6 - Ressourcenverbrauch messen und Probleme beheben
    • 2 - Künftigen Ressourcenbedarf abschätzen
  • Thema 201 - Der Linux-Kernel
    • 2 - Kernel-Komponenten
    • 3 - Einen Linux-Kernel übersetzen
    • 4 - Kernelverwaltung zur Laufzeit und Fehlersuche
  • Thema 202 - Systemstart
    • 3 - Anpassen des Systemstarts mit SysV-init
    • 4 - System-Wiederherstellung
    • 2 - Andere Boot-Loader
  • Thema 203 - Dateisystem und Geräte
    • 4 - Betrieb des Linux-Dateisystems
    • 3 - Verwaltung eines Linux-Dateisystems
    • 2 - Dateisystem-Optionen erstellen und konfigurieren
  • Thema 205 - Fortgeschrittene Verwaltung von Speichermedien
    • 3 - RAID konfigurieren
    • 2 - Zugriff auf Speichermedien konfigurieren
    • 3 - Logical Volume Manager
  • Thema 205 - Netzwerk-Konfiguration
    • 3 - Grundlegende Netzwerk-Konfiguration
    • 4 - Fortgeschrittene Netzwerkkonfiguration
    • 4 - Netzwerkprobleme finden und beheben
  • Thema 206 - Systemverwaltung
    • 2 - Programme vom Quellcode aus übersetzen und installieren
    • 3 - Sicherheitskopien
    • 1 - Benutzer über Systemangelegenheiten benachrichtigen

Prüfung 202

  • Thema 207 - Domain Name Server
    • 3 - Grundlegende DNS-Serverkonfiguration
    • 3 - Erstellen und Verwalten von DNS-Zonen
    • 2 - Einen DNS-Server sichern
  • Thema 208 - Web-Dienste
    • 4 - Grundlegende Apache-Konfiguration
    • 3 - Apache-Konfiguration für HTTPS
    • 2 - Einrichten von Squid als Caching Proxy
    • 2 - Einrichten von Nginx als Web-Server und Reverse-Proxy
  • Thema 209 - Gemeinsamer Dateizugriff
    • 5 - Samba-Server-Konfiguration
    • 3 - NFS-Server-Konfiguration
  • Thema 210 - Verwalten von Netzwerk-Clients
    • 2 - DHCP-Konfiguration
    • 3 - PAM-Authentisierung
    • 2 - LDAP auf dem Client
    • 4 - Einen OpenLDAP-Server konfigurieren
  • Thema 211 - E-Mail-Dienste
    • 4 - E-Mail-Server verwenden
    • 2 - Lokale E-Mail-Zustellung verwalten
    • 2 - Zustellung von E-Mail an entfernte Clients verwalten
  • Thema 212 - Systemsicherheit
    • 3 - Einen Router konfigurieren
    • 2 - FTP-Server verwalten
    • 4 - Secure Shell (SSH)
    • 3 - Sicherheitsaufgaben
    • 2 - OpenVPN

Prüfung

Um die Zertifizierung LPIC 2 zu erhalten, müssen Sie zwei Prüfungen bestehen: 201 und 202. Sollten Sie Interesse haben, die Prüfung LPIC-2 201 und/oder LPIC-2 202 nach dem Kurs direkt im Linuxhotel zu absolvieren, bitte wir um eine Anmeldung bis 3 Wochen vor Schulungsbeginn, da das Linux Professional Institute diese Vorlaufzeit benötigt. Eine Prüfung kostet 145 Euro + 19% MwSt. = 172,55 Euro

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie die Prüfung in deutscher oder englischer Sprache ablegen wollen. Voraussetzung für das Ablegen der Prüfung ist eine persönliche LPI-ID, die Sie hier erhalten können.

Die Prüfung bei uns wird auf Papierbögen abgenommen, nicht am PC wie in den Prüfungscentern von Prometric. Daher dauert die Auswertung einige Tage, manchmal sogar Wochen.

Auf einigen Veranstaltungen bietet das LPI vergünstigte Prüfungen an. Hier finden Sie die nächsten Termine.

Kurszeiten

Wer möchte, reist bis 22 Uhr am Vortag an und nutzt den Abend bereits zum Fachsimpeln am Kamin oder im Park.

An den Kurstagen dann von 9-18 Uhr (mit 2 Kaffee- und 1 Mittagspause) etwa 60% Schulungen und 40% Übungen. Selbstverständlich arbeitet jeder Teilnehmer am von uns gestellten Notebook oft parallel zum Referenten mit.

Anschließend Abendessen und Angebote für Fachsimpeln, Ausflüge uvm. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der Fachleute sich ungezwungen austauschen. Wer das nicht will, wird zu nichts gezwungen und findet auch jederzeit Ruhe.