Ansible

Konfigurationsmanagement mit Ansible

Mit Ansible lassen sich einzelne Server, komplette Infrastrukturen und Cloud-Systeme automatisiert installieren, konfigurieren und warten. Das minimalistische, aber sehr mächtige Werkzeug liefert eine Menge von Modulen mit, die einen großen Schatz an administrativen Aufgaben abbilden. Dies ermöglicht eine Arbeitsumgebung, in der Entwickler und Administratoren gemeinsam Plattformen aufbauen.

Ansible begleitet Unternehmen beim Aufbau der Systeme - von einzelnen dedizierten Servern, bis hin zur eigenen Cloud mit vollautomatisierter Installation von Applikationen. Aber auch bestehende produktive Umgebungen, Entwicklungsplattformen und Staging-Systeme lassen sich integrieren und in einem wesentlich beschleunigten Zyklus weiterentwickeln.

In diesem Kurs geben wir Ihnen einen umfassenden Einstieg in die Einsatzmöglichkeiten von Ansible. Sie erlernen den Umgang mit Ansible für einzelne Aktionen, die Entwicklung von Playbooks für komplexe Aufgaben und bekommen einen Einblick in die Programmierung eigener Plugins. Durch die Umsetzung von praxisnahen Übungsaufgaben festigen Teilnehmende die Arbeitsweise mit Ansible und können ihr erworbenes Wissen umgehend zur Anwendung bringen.

Voraussetzungen

Sie sollten die Grundlagen der Linux Administration gut beherrschen, wie sie beispielsweise in unserem Kurs Linux Administration vermittelt werden.

Inhalt

Einführung

  • Erste Schritte mit Ad-hoc Commands
  • Aufbau eines Inventory
  • Komplexe Aufgaben mit Playbooks
  • Module

Grundlagen

  • Tasks und idempotente Tasks
  • Templates für Konfigurationsdateien mit Jinja 2
  • Schleifen und konditionale Tasks

Provisioning & Deployment

  • Installation von Applikationen
  • Ansible Galaxy für Roles aus der Community

Fortgeschrittene Anwendung

  • Rolling Updates und Fehlerbehandlung
  • Eigene Module und Plugins
  • Dynamisches Inventory