Ansible für Fortgeschrittene

Ansible, von Innen:

Das minimalistische, aber sehr mächtige Werkzeug Ansible liefert einiges mit, aber Du willst einfach mehr?

In diesem Kurs erweitern wir Deine Ansible Kenntnisse von "unten": wir zeigen Dir den Unterbau und wie Du diesen anpassen, erweitern, oder ganz verändern kannst.

Du lernst was dynamisches Inventory ist, wie es in Ansible integriert wird und warum. Ferner zeigen wir Dir wie Du fact caching konfigurierst und was Du mit den Daten anfangen kannst. Wir besprechen fortgeschrittenes Templating und wie Jinja2 Filter und Lookup Plugins entwickelt werden. Und Du hast die Gelegenheit dies anhand von Vorlagen zu üben. Wir zeigen Dir einige coole Module (nennst Du uns Deine?) und wir gehen tief in die Entwicklung eigener Module in Python ein.

Zu guter Letzt schauen wir uns Collections an und besprechen was es mit Callback Plugins auf sich hat.

Voraussetzungen

Du solltest die Grundlagen von Ansible gut beherrschen, wie sie beispielsweise in unserem Kurs "Ansible" vermittelt werden. Erfahrung mit einer Programmiersprache ist von Vorteil, denn einige Beispiele behandeln wir in Python. Du musst Python nicht beherrschen, es hilft dir aber sehr, sie zu verstehen. Kenntnisse in Python erlernst du beispielsweise in unserem Kurs "Python Programmierung".

Inhalt

  • Dynamisches Inventory selbstgemacht
  • Fact caching und Weiterverarbeitung der Facts
  • Ansible Modulentwicklung mit Python
  • Jinja2 Filter für Ansible in Python selbstgemacht
  • Lookup Plugins entwickeln und testen
  • Fortgeschrittenes Templating
  • Callback plugins

Kurszeiten

Wer möchte, reist bis 22 Uhr am Vortag an und nutzt den Abend bereits zum Fachsimpeln am Kamin oder im Park.

An den Kurstagen dann von 9-18 Uhr (mit 2 Kaffee- und 1 Mittagspause) etwa 60% Schulungen und 40% Übungen. Selbstverständlich arbeitet jeder Teilnehmer am von uns gestellten Notebook oft parallel zum Referenten mit.

Anschließend Abendessen und Angebote für Fachsimpeln, Ausflüge uvm. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der Fachleute sich ungezwungen austauschen. Wer das nicht will, wird zu nichts gezwungen und findet auch jederzeit Ruhe.