Foreman/Katello

Provisionierung und Life Cycle Management, Content Verwaltung

Foreman ist die Open Source Basis von RedHat Sattelite und bietet ein zentrales Interface für die Verwaltung einer IT Infrastruktur:
  • Asset Management
  • Content Mangement mit Katello (RPM und Debian Repositories)
  • Konfigurationsmanagement (Puppet, Ansible)
  • Provisionierung (Hardware, VM)
  • Compute Resources (Cloud, Container)
Zusätzlich kann sich Foreman um alle Belange kümmern, die für ein funktionierendes System notwendig sind:
  • DNS
  • DHCP
  • TFTP
In diesem Kurs werden alle genannten Bestandteile behandelt.

Trainer und Dozenten

Martin Alfke ist Mitgründer und Geschäftsführer der example42 GmbH, Puppet Certified Professional und Puppet Certfied Consultant. Im Rahmen von Projekten unterstützt Martin Kunden bei Automatisierung im Rechenzentrum.

Voraussetzungen

Vorwissen auf Basis des Kurses Linux Netzwerkdienste ist notwendig.

Inhalt

Im Training werden die folgenden Punkte durchgearbeitet:
  • Foreman Installation und Architektur
    • Foreman Installer und Auswahl der Scenarios
    • Grundkonfiguration
  • Smart Proxy Installation und Konfiguration und einbinden in Foreman
    • Bind, ISC-DHCP, TFTP, Pulp Content, Puppet CA, Remote execution
  • Content Verwaltung mit Katello
    • Product (Repositories)
      • RPM Repsotiries
      • SLES/RHEL Repository Subscription
      • Debian Repositories
    • Content Views
    • Lifecycle Environments
  • Konfigurationsmanagement (Ansible oder Puppet)
    • Ansible Rollen und Parameter
    • Puppet Environments und Module
    • Host Gruppen
  • Provisionierung
    • CentOS kickstart
    • Debian preseed
  • Compute Resources (Cloud, Container)
    • Container Management (Hands on)
    • VMware Integration (Theorie)
    • AWS/Azure/Google Cloud Integration (Theorie)
  • Integration von Foreman in eine bestehende Infrastruktur
  • Konfiguration von der Kommandozeile (hammer CLI)
  • Maintenance
    • Backup und Restore
    • Upgrade
  • Mandanten und User Management und Rollen Zugriffe

Kurszeiten

Wer möchte, reist bis 22 Uhr am Vortag an und nutzt den Abend bereits zum Fachsimpeln am Kamin oder im Park.

An den Kurstagen dann von 9-18 Uhr (mit 2 Kaffee- und 1 Mittagspause) etwa 60% Schulungen und 40% Übungen. Selbstverständlich arbeitet jeder Teilnehmer am von uns gestellten Notebook oft parallel zum Referenten mit.

Anschließend Abendessen und Angebote für Fachsimpeln, Ausflüge uvm. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der Fachleute sich ungezwungen austauschen. Wer das nicht will, wird zu nichts gezwungen und findet auch jederzeit Ruhe.