Kafka

Kafka ist eine hochperformante, verteilte und skalierbare Messaging-Lösung. Ursprünglich bei LinkedIn für die Verarbeitung von sehr großen Datenmengen entwickelt, wird Kafka in immer mehr Unternehmen als zentrales Nervensystem für Daten und Informationen eingesetzt.

Durch Kafkas Fokus auf Geschwindigkeit und Langzeit-Persistierung von Nachrichten hebt sich Kafka von seinen Mitbewerbern ab und ermöglicht neuartige Architekturansätze bringt aber auch zahlreiche Fallstricke mit sich.

In diesem zweitägigem Kurs Erlernen und Erfahren die Teilnehmer Kafka so, dass sie direkt danach Kafka erfolgreich im Unternehmen einsetzen können. Sie Erleben mit unserem abwechslungsreichem Programm mit zahlreichen praktischen Übungen Kafka mit Leichtigkeit. Natürlich bekommen alle Teilnehmer nach dem Kurs alle Unterlagen und Referenzen für weiteres Selbststudium zugeschickt. Unser Fokus ist es nicht nur das Know-How im Training zu vermitteln sondern dabei auch den Zusammenhalt der Teilnehmer zu fördern um später als Team gemeinsam mehr zu erreichen.

Voraussetzungen

  • Bedienung von Linux (Shell, Editor, Dateirechte)
  • Grundlegende Programmierkentnisse (Java, Python, JavaScript, o.ä.) empfehlenswert aber nicht Pflicht

Inhalt

1. Tag: Hallo Kafka

Wir entdecken Kafka und lernen wie Wir es erfolgreich Einsetzen. Wir behandeln die Grundlagen, sodass die Teilnehmer sofort nach dem Training erfolgreich loslegen können.

Der Fokus liegt auf folgenden Themen:

  • Warum Kafka? – Motivation für Kafka und verbreitete Nutzungsarten.
  • Was befördern wir mit Kafka? – Nachrichtenarten und Topics.
  • Was ist Kafka? – Kafka als verteilter Log: Logs, verteilte Systeme, Kafka Komponenten, Kafka als Streaming Plattform.
  • Wie erreicht Kafka seine Performance? – Partitionen und Consumer Groups.
  • Wie erreicht Kafka seine Zuverlässigkeit? – Replikation, ACKs und Exactly Once.

2. Tag: Kafka verstehen und erfolgreich Einsetzen

Aufbauend auf dem Erlernten des ersten Tages vertiefen wir das Wissen und unsere Erfahrungen mit Kafka. Wir lernen zu verstehen, wie Kafka die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit wirklich erreicht und wie wir unseren Kafka Cluster optimieren.

Wir fokussieren uns auf folgende Themen:
  • Nachrichten Produzieren und Konsumieren: Was passiert wirklich in den Clients und auf den Brokern?
  • Nachrichten Persistieren: Daten und Dateistrukturen, wie funktioniert wirklich die Replikation?
  • Nachrichten aufräumen: Wie können wir nicht mehr benötigte Daten löschen und Speicherplatz freiräumen? – Log Retention und Compaction
  • Einblicke in das Kafka Ökosystem: Wie verbinden wir Kafka mit anderen Systemen wie Datenbanken und externen Systemen mit Kafka Connect?

Kurszeiten

Wer möchte, reist bis 22 Uhr am Vortag an und nutzt den Abend bereits zum Fachsimpeln am Kamin oder im Park.

An den Kurstagen dann von 9-18 Uhr (mit 2 Kaffee- und 1 Mittagspause) etwa 60% Schulungen und 40% Übungen. Selbstverständlich arbeitet jeder Teilnehmer am von uns gestellten Notebook oft parallel zum Referenten mit.

Anschließend Abendessen und Angebote für Fachsimpeln, Ausflüge uvm. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der Fachleute sich ungezwungen austauschen. Wer das nicht will, wird zu nichts gezwungen und findet auch jederzeit Ruhe.