opsi Client Management

Softwareverteilung und automatische Installation von Windows/Linux Clients und Servern

Linuxserver stellen Ihre Dienste oft genug Netzwerken mit Windows/Linux-Clients zur Verfügung. Auch (und gerade) diese Clients wollen verwaltet und gepflegt werden. Opsi bietet hierzu das notwendige Werkzeug.

Opsi ist ein Open-Source Client Management System zur Pflege von Windows- und Linux-Clients. Zentrale Komponente ist ein Linuxserver mit folgenden Kernfeatures:

  • automatische Installation von aktuellen Windows oder Linux Systemen (32/64Bit)
  • Installation Paket- oder Image-basiert
  • automatische Softwareverteilung
  • Hard- und Softwareinventarisierung

In diesem Kurs lernen Sie am praktischen Beispiel den Umgang mit opsi kennen. Es besteht die Möglichkeit die Installation in einer virtuellen Maschine ( VMware ) durchzuführen und am Ende mit zunehmen.

Trainer und Dozenten

Der Dozent Karsten Köpke ist langjähriger Mitarbeiter der Firma uib gmbh und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Einführung und im Support von opsi.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden Erfahrungen im Linux- und Windows-Einsatz, insbesondere:

  • Erfahrungen mit DHCP- und DNS-Konfiguration sowie mit Samba unter Linux
  • Grundlegende Kenntnisse in der Administration von Clients
  • Registryeinträge und Profile in Windows

Zum Transport der virtuellen Maschine bei Bedarf bitte einen geeigneten Datenträger ( Notebook, USB-Platte ) mitbringen.

Für Windows 7 sind Lizenzen und Datenträger zur Nutzung während der Schulung vorhanden.

Inhalt

Einführung

  • Einführung in opsi
  • Das opsi-Managementinterface configed

Automatische Betriebssystem-Installation

  • Inbetriebnahme einer opsi-server VM bzw. Installation eines opsi-servers
  • Vorbereitung einer OS-Installation
  • Erstellung eines opsi-Clients
  • Erster Test: Automatische Hardwareinventur
  • Ferngesteuerte Installation von Windows auf dem Testclient
  • Treiberintegration: Driverpacks, Preferred und Textmodetreiber
  • Anpassung der unattended-Steuerdatei
  • Imagebasierte Installation
  • Eine erste Produkteinbindung

Einbinden eigener Software in die Softwareverteilung I

  • Funktionsweise des opsi-clientagenten
  • Prinzipielle Methoden der Softwareverteilung
  • Funktionsweise des opsi-Winst
  • Essentielle opsi-Winst-Befehle
  • Standard Template eines Installations Scriptes
  • Erstellung eigener Scripte auf Basis des Templates
  • Erstellung und Installation von opsi-Paketen
  • Vorstellung des opsi-setup-detectors und des opsi-Packagebuilders

opsi-Konfiguration

  • opsi library, opsi demons
  • Webservice und Commandline
  • Datenhaltung: File- und MySQL-Backend
  • opsi Befehle
  • Kommunikation Server-Client
  • Konfigurationsdateien
  • opsi-client-agent Konfiguration und Anpassung

Weitere opsi-Features

  • Mehrere Standorte: Multidepot
  • Lizenzmanagement
  • User Profile Management
  • Wan Erweiterung
  • Software On Demand
  • Nagios Connector
  • Silent Installation
  • Installation bei Shutdown
  • Feature opsi-wim-capture
  • Feature User-Rollen
  • (Directory Connector)

Troubleshooting

  • Log-Dateien auf Server und Client
  • Typische Probleme
  • Neuinstallation und Umzug eines opsi-Servers
  • Wichtige Punkte für die Security