Zabbix

Netzwerküberwachung einfach gemacht!

Ein funktionierendes Netzwerk Management System sollte Grundlage jeder Administration sein. Alarme warnen bevor die Benutzer etwas merken und erlauben es, entsprechende Gegenmaßnahmen schon im Vorfeld eines Problems einzuleiten. Nur so kann der Administrator die gefühlte Verfügbarkeit wesentlich steigern.

Berichte über die Entwicklung von Messdaten im Netz (Auslastung, Ressourcenverbrauch) erlauben die Planung auf eine gesicherte Basis zu stellen. Und aussagekräftige Grafiken sind manchmal wirkungsvoller als 1000 Worte.

Zabbix ist ein stabiles Netzwerk Management System, das zwei Vorteile vereint:

  • Zabbix ist aus einem Guss und bietet alle benötigten Funktionen wie einfache Messwerterfassung, Schwellwerteingabe, Grafiken und Abstraktion (Prozesse, SLA-Überwachung, Maps, ...) die normalerweise benötigt werden schon mit. Es sind also keine Plugins oder Zusatzprogramme notwendig.
  • Durch die offene Architektur (alles GPL!) ist eine beliebige Erweiterung mit eigenen Skripten oder die gut dokumentierte API jederzeit möglich.

Trainer und Dozenten

Dr. Michael Schwartzkopff ist ein erfahrener Netzwerkadministrator, Berater für Firmennetze und Autor u.a. für O'Reilly und das Linuxmagazin. Als Spezialist für IT-Sicherheit, Linux-Cluster, Netzwerk Management und AAA hat er schon eine Vielzahl von Projekten mit den unterschiedlichsten Anforderungen realisiert.

Voraussetzungen

Gutes Wissen über TCP/IP Netzwerke und die Administration von Linux Betriebssystemen.

Inhalt

  • Grundlagen der Überwachung / Messmethoden
  • Was ist Zabbix?
  • Installation
  • Die Bausteine von Zabbix: Hosts, Items, Trigger, ...
  • Eigene Skripte als Erweiterung
  • Benutzer und Rechte
  • Überwachung einer Applikation am Beispiel MySQL
  • Konzeption / Erfahrungswerte
  • Zabbix goes BIG: Proxy und verteilte Systeme
  • Hochverfügbarkeit